Wie kann zukünftig zusammengearbeitet werden? Workshoptermine “Digital Kooperieren”

Am Freitag, den 01.07.2018 fand in der Ernst-Abbe-Hochschule Jena bereits der zweite interaktive Workshop zum Forschungsvorhaben des “Decentralized Business Communication Protocol” statt.

Unter dem Motto “Digital Kooperieren” ging es darum aktuelle, branchenübergreifende Entwicklungen von lokalen kleinen Netzwerken, über zentralisierte Internet-Marktplätze und -Plattformen, hin zu dezentralisierten, offenen und digitalen Ökosystemen zu thematisieren und in einem interaktiven Workshop mit den Teilnehmern zu bearbeiten. zudem wurde DBCP als erster Lösungsansatz für eine digitale Zusammenarbeit, bei der die Akteure ihre Datenhoheit behalten, aber die Vorteile der direkten lokalen Interaktion als auch den Netzwerkeffekt von Internetplattformen weiterhin nutzen können, vorgestellt.
Neben den Potentialen und Möglichkeiten einer dezentralisierten, überbetrieblichen Kooperation, sowie der Demonstration eines Use-Cases durch den Pilotpartner LINDIG Fördertechnik GmbH, ging es im Workshop auch darum Meinungsbilder und Eindrücke von Unternehmen aus der Praxis einzuholen, um mögliche Hemmnisse und Bedenken zu entkräften.


 


Save the Date!

Die Planung für weitere Workshoptermine läuft bereits auf Hochtouren. Für einen gezielteren Austausch wurden die nachfolgenden Termine gezielt auf bestimmte Branchen zugeschnitten.
Weitere Informationen zu den Workshops für die Bereiche “Industrielle Produktion und Systeme”, sowie “Mobilität und Logistik” und die Möglichkeit sich für einen der begrenzten Teilnehmerslots anzumelden findet man unter den nachfolgenden Links:

Interaktiver Workshop “Digital Kooperieren” Industrielle Produktion und Systeme (15.06.2018)

Interaktiver Workshop “Digital Kooperieren” Mobilität und Logistik (20.06.2018)

Des Weiteren wurde eine XING-Gruppe für das Forschungsvorhaben DBCP und dessen Events und Veranstaltungen gegründet:

Digital kooperieren mit Smart-Contracts und Blockchain

Über den Autor: Mark Straßburg

Mark Straßburg ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur E-Commerce / E-Business der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Darüber hinaus betreut er die DBCP Community-Website als Community-Administrator und -Manager.

Bitte einloggen um diesen Beitrag zu kommentieren.